Paul Scherrer Institut (PSI), Neubau „Stapelplatz Ost“

Das Paul Scherrer Institut (PSI) betreibt die Sammelstelle des Bundes für die ablieferungspflichtigen radioaktiven Abfälle. Bei diesen Abfällen handelt es sich um radioaktive Abfälle aus Medizin, Industrie und Forschung (MIF) sowie des Bundes. Das PSI nimmt diese ablieferungspflichtigen Abfälle entgegen und sorgt für die Stapelung, die Behandlung und die Zwischenlagerung. Die Zwischenlagerung erfolgt zurzeit im Bundeszwischenlager (BZL). Weil die Lagerkapazitäten des BZL in absehbarer Zukunft erschöpft sein werden, plant das PSI auf dem Areal PSI-Ost ein weiteres Lagergebäude „PSI Stapelplatz OST“ (Gebäude OSPA).

Corenta AG unterstützt als Fachplaner Elektro das Generalplanerteam von Itten+Brechbühl AG.

Das Projekt wird vollständig nach der BIM-Methode geplant.